blume_klein
dach_klein
freunde_klein
hundertwasser2_klein
kinderreigen2_klein
rosa_weiss_sofia

Theater 2020

    

 

Ein Besuch bei „Max und Moritz“ im Badischen Staatstheater Karlsruhe


„Also lautet ein Beschluss: Dass der Mensch was lernen muss.“ Das sehen Max und Moritz ganz anders und treiben lieber Schabernack. Sehr zur Freude von Klasse 4/5 und Klasse 5, die das Weihnachtsmärchen 2019 im Badischen Staatstheater Karlsruhe besuchten. Wilhelm Buschs Lausbubengeschichte von Max und Moritz hat seit Generationen Kultstatus. Aber kann eine Geschichte aus dem Jahr 1865 heutige Schülerinnen und Schüler noch begeistern? Sie kann!
Die schwungvolle und zeitgemäße Inszenierung  von Otto A. Thoß zog nicht nur sofort alle Kinder in ihren Bann, sondern sorgte auch für vergnügte Gesichter bei Lehrern und Begleitpersonen.
„Aber wehe, wehe, wehe ... wenn ich auf das Ende sehe“!? Diese Maxime aus Max und Moritz galt nicht für die Schülerinnen und Schüler der Nikolaus-von-Myra-Schule. Nicht nur die Inszenierung kam (vom Original abweichend) zu einem positiven Ende, auf den siebten Streich folgte für die Theaterbesucher aus Philippsburg auch noch ein Besuch auf dem Weihnachtsmarkt, der die ereignisreiche Fahrt nach Karlsruhe abrundete. 

Dr. J. Roth