blume_klein
haende_klein
himmel_klein
hundertwasser2_klein
rosa_weiss_sofia
schiff_klein

Hildegard Herberger

Abschied Hildegard Herberger

„Bescheidenheit ist eine Eigenschaft für die der Mensch bewundert wird, falls die Leute je von ihm hören sollten.“ Edgar Watson Howe


Kennen Sie ein Sekretariat, dessen Tür stets für alle offensteht? Dessen Telefon immer abgenommen wird? In dem jedem durchgängig mit Geduld, Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit begegnet wird? Ein Sekretariat mit einer Sekretärin, der nichts zu viel ist und die ununterbrochen gut gelaunt für andere im Einsatz ist?

Wir alle, die in den letzten Jahren mit Hildegard Herberger an der Nikolaus-von-Myra-Schule zusammenarbeiten durften, konnten unser Glück nie so ganz fassen. Hildegard Herberger ist ein Vorbild in so vielerlei Hinsicht und vereint in sich alle denkbaren guten Tugenden. Und wenn es eine Eigenschaft gibt, die sie besonders treffend charakterisiert, dann mit Sicherheit „Bescheidenheit“. Nichts hören möchte sie von den Lobgesängen, die wir im Laufe der gemeinsamen Zeit immer einmal wieder auf sie anstimmen wollten, weil ihr Tun und Handeln für sie eine Selbstverständlichkeit ist. Und gerade deshalb, weil man viel zu selten von den leisen, bescheidenen Menschen liest oder hört, ist es dem Kollegium und den Schülern der Nikolaus-von-Myra-Schule wichtig, unsere Dankbarkeit und unsere Anerkennung der Leistung und Person Hildegard Herbergers anlässlich ihrer Verabschiedung in den Ruhestand leuchtend hell nach außen zu tragen. Und so zieren derzeit bunte Graffitis zu Ehren von Hildegard Herberger das Schulgelände der Nikolaus-von-Myra-Schule.

Schülerinnen und Schüler der Klasse 6/7, die im Unterricht den britischen Street-Art-Künstler Banksy behandelt haben, fertigten selbst Schablonen an und sprühten mit bunter Farbe sogenannte Stencils auf den Schulhof. Die wahre Identität der jeweiligen Künstler bleibt‚ wie beim berühmten Vorbild‚ natürlich geheim – die Aussagen aber sind immer treffend! „WE LOVE FRAU HERBERGER“, „DANKE HILDE“ oder „#hildegardvonmyra“ sind nur einzelne Slogans, die derzeit zu lesen sind und Hildegard Herberger öffentlich feiern. Bei einem gemütlichen Beisammensein wurde sie auch von einigen ehemaligen Kolleginnen und Kollegen herzlich verabschiedet.

Wir freuen uns, dass Sie heute von Hildegard Herberger gehört haben und wollten Sie an dieser Stelle eigentlich herzlich einladen, die Graffitis auf dem Schulgelände zu besuchen. Da die Kunstwerke aber mit Kreide gesprayt wurden und die letzten Tage sehr regnerisch waren, verblassen sie bereits bescheiden – ganz im Sinne von Hildegard Herberger.

Danke, liebe Frau Herberger, liebe Hildegard, für all deine Verdienste und die gemeinsame Zeit! Wir bewundern dich für so vieles und wünschen dir für deine Zukunft von Herzen alles Gute!

Dr. J. Roth i. A. des Kollegiums und der Schülerschaft der Nikolaus-von-Myra-Schule